Drucken

SSG verabschiedet sich mit einem Remis

SSG Ulm 99 - SGM SV Feldstetten/TSV Laichingen 1:1 (0:1)
26.05.2012 17:30 Uhr

Der Meistertitel wurde bereits vor zwei Wochen gesichert, dennoch brachte das Topspiel gegen den Tabellenzweiten aus Feldstetten/Laichingen eine gewisse Brisanz mit sich. Zum einen wollten beide Mannschaften mit einem Erfolgserlebnis die Saison beschließen, zum anderen war es die Spielgemeinschaft, die in der Hinrunde für die einzige Niederlage der SSG gesorgt hatte. Dass man sich dafür revanchieren wollte, bemerkten die Gäste bereits bei der ersten Großchancen in der zweiten Minute. Dabei landete der Ball leider nur am Außenpfosten. Beide Mannschaften gingen ein hohes Tempo und sorgten für eine wilde und ereignisreiche Anfangsphase. Es waren aber dann die Gäste, die in Form von Carolin Wenzel mit einem starken und unhaltbaren Distanzschuss in Führung gingen (10.). Die SSG drängte trotz des Rückstandes weiter auf das Tor und erzwang weitere, hochkarätige Chancen. Wieder jedoch scheiterte man teils haarsträubend an den eigenen Nerven oder der gegnerischen Torhüterin. So hatte man zwar bis zur Pause mehr vom Spiel und auch ein deutliches Plus an klaren Möglichkeiten, aber unter dem Strich zählen eben nur die erzielten Tore.

Die zweite Halbzeit schien sich dann etwas zum Spiegelbild unter umgedrehten Vorzeichen zu entwickeln. So waren es die Gäste, die gleich zu Beginn eine Großchance verzeichneten. Friederike van Schoor reagierte aber zweimal hervorragend und hielt die SSG damit im Spiel. Zudem stand Feldstetten/Laichingen im Anschluss sehr souverän in der Deckung und ließ der SSG wenig Raum und Entfaltungsmöglichkeiten im Offensivspiel. Passend dazu traf man dann aber doch durch Valerie Stephan zum verdienten Ausgleich (68.). In einer dann langsam ausklingenden Partie wurde es erst kurz vor Schluss noch einmal dramatisch, als die SSG durch einen Stellungsfehler plötzlich den Sieg auf dem Fuß hatte. Auch hier scheiterte man und musste letztlich mit dem Remis gegen den starken Vizemeister zufrieden sein. Dem zweiten Teil der Meisterfeier tat dies jedenfalls keinen Abbruch!

Es spielten:
van Schoor, Griesbeck, Geiselmann, Walter (54. Haag), Siebler (72. Schäfer), Geiger, Barwan, Boley, Strobel (64. Bonss), Mayer, Stephan (77. Haberkern)

Vorschau:
SSG Ulm 99 II - SV Laupertshausen
30.05.2012 19:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen